(K)ein Sonett über einen alles andere als durchschnittlichen Beischlaf

von Taktloss

In der Disco/In der Disco – ist es wie beim Fleischer
Guten Tag, 10 Kilo Titten, bitttee/
Bis zuhause bleibt das Fleisch ungeschnitten/
Und eingepackt – Ich bin Looos-Takt/
Und deshalb handelt dieser Text von Frauen/

Dieser Text behandelt Frauen wie Vieh/
Wie ET finger ich das %&$zenfleisch/
Ich klopf es weich bis der Kitzler dreimal klingelt/
Ring Ding Ding Ding Ding/
Dann wird gepinkelt – in ihre %&$ze

Ich bin der Zuhälter – denn ich halte ihr den Mund zu/
Baby – es ist wie die Entstehung des Universums/
Wenn ich komme macht es Bums/
Ich bumse wie ein Terrorist/
Ich zeige dir was Terror ist/
Keiner ist vor mir sicher – Du peinlicher Stricher/

Du bekommst beim Fleischer nur Schweinshaxe/
Ich bekomme aus aller Welt Faxe/
In denen mir Feministinen den den Tod wünschen/
Aber keine Sorge – euch ficke ich auch noch…

Auszug aus Taktloss&Justus – „Teufelstanz“

Möglicherweise schaffe ich es die Tage eine differenziertere Plattenkritik zu schreiben, die den Bo$$ der Schweiz in besserem licht erscheinen lässt….