Archiv für November 2006

Helsinki School

Passend zum Spon-Artikel zur Helsinki-School, ein in Helsinki entstandenes Bild.

Lass den Hunni stecken…

…nimm lieber nen Fünfer

Mister Universal

They call me Royce 59 or 12-men-in-one (Royce 59 – Let´s Grow)

Aries Spears brennt die Bude ab. Und zwar bis auf den Grundstock. Er imitiert LL Cool J, Snoop, DMX und Jay-Z nahezu perfekt in einem Song. Hier das Video.

Hoooooooooooot Shit!!!

Wal Mart als Naziausstatter? Absolutely nothing?!

Ulf (31 J.): „Hey Mama, ich brauch noch n neues SS Totenkopf-Shirt, ich geh mal schnell zu Wal-Mart.“

Der Autor von bent corner entdeckte in einem Wal-Mart Shirts, die den SS-Totenschädeln nicht nur so ähnlich sehen, wie Totenschädel eben Totenschädeln ähnlich sehen, sondern mit ihnen identisch zu sein scheinen.

Wofür das „since 1978″ steht weiß ich nicht. Außer der Schmach von Cordoba/des Wunders von Cordoba (Österreichische Sicht) fällt mir Moment kein Ereignis nationaler Bedeutung ein.
Interessant ist dieser Kommentar bei brent corner, den man so nicht stehen lassen kann:

„That’s nothing, I saw a jacket once sporting the letters CCCP once at a Wal-Mart across town. For the uninformed, the CCCP was the Russian translated equivalent of USSSR.

Der 62te Grund

Telepolis zählt 75 Gründe auf, weshalb man schleunigst aus Deutschland auswandern sollte Der 62te Grund ist : „Weil Neonazismus und Rechtpopulismus in Deutschland wie in ganz Europa zunehmen, und nichts dafür spricht, dass sich diese Tendenz in Zukunft ändert“, dicht gefolgt vom 63ten Grund: „Weil es hier keine Perspektive gibt.“ Diese beiden Punkte hängen zusammen, wenngleich sich das Ursache-Wirkungs Verhältnis von Person zu Person unterscheiden sollte. Für mich gibt es keine Perspektive weil der Rechtsradikalismus zunimmt, während sich diese Kausalbeziehung bei einigen Idioten (via: subwave) genau andersherum darstellen sollte.
Die Friedrich Ebert Stiftung veröffentlichte eine Studie, deren wichtigsten Ergebnisse man bei jules zusammengefasst nachlesen kann.
Ein Ergebnis:
39,1 Prozent finden, dass die Bundesrepublik „durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet“ sei.
Wissen die Leute, dass sie mir durch solche Aussagen das Auswandern nahelegen? Wissen diese Leute, dass, wenn ich auswandere, der prozentuale Anteil der Ausländer in Deutschland weiter steigt?
Nicht signifikant, aber er steigt.
Dass es hier vor Alt- und Jungnazis nur so wimmelt, sollte niemanden wirklich überraschen,insofern interessiert mich vielmehr, wohin man noch guten Gewissens auswandern könnte.
Skandinavien liegt weit vorn, dann fallen mir noch ein: Neuseeland und mit Abstrichen die Schweiz. Jemand Ideen?

Wahlmaschinen

Beitrag gelöscht, bedankt euch bei jules

Westküsten-Flavour


– Was glaubst du? Nur weil du untergrund bist bedeutet es nicht, dass ich deine Scheiße kaufe.
- Was glaubst du? Nur weil ich untergrund bin bedeutet es nicht, dass ich meine Musik verschenke.
(Dialog zwischen Taktloss und Real Geizt [wird den beiden zugeschrieben])

The Game ist weder untergrund, noch will er seine Musik ohne Gegenleistung verschenken, aber dass er selbst die geleakte Version seines neuen Albums online stellte, ist angesichts der Internetphobie der Verlage schon überraschend.
Bei seinem ersten Album „The Documentary“ ging seine Strategie, das Musikgeschäft wie Drogengeschäfte aufzuziehen, jedenfalls voll auf:

„Man muss den Käufern ein Sample liefern. Das ist wie Crack verkaufen. Jeder, der mal Drogen verkauft hat, weiß, dass man erst einen kleinen Vorgeschmack geben muss, bevor jemand etwas kauft.“

Das Ergebnis: Fast 600.000 verkaufte Tonträger in der ersten Woche und Platz 1 in den Billboard Charts. Und das, obwohl er in seinen Videos auf die Sex-Sells-Schiene verzichtet. Hier sein neues Video zu Let´s Ride (Strip Club). Kommt einem eher wie ne bbq-party vor, wie sie jeder so schonmal erlebt hat.
Ein von Grund auf sympathischer Typ.

Infos zum self-leak: laut.de

Simpsons zensiert?

Hier ein Video mit zwei unterschiedlichen Ausschnitten einer Simpsons-Folge. Der Vorwurf, eine Zensur hätte stattgefunden, ist schnell formuliert. Allerdings sind die Anspielungen so eindeutig, dass der explizite Verweis auf den Irak m.E. völlig überflüssig ist. Deshalb denke ich schon, dass es eine relativ freie Entscheidung der Produzenten war diesen einen Satz einfach rauszulassen….

Ach stimmt ja, Astana

About to touch the sky before he dropped

Ohne Kanye Wests Talent anzweifeln zu wollen: Was war das gestern bei den MTV Europe Awards ? Nachdem er den Preis für das beste Video (Touch the sky) nicht bekam, stürmte er auf die Bühne, um die Preisträger Justice and Simian zu gratulieren:

„Fuck dis! My video cost a million dollars, Pamela Anderson was in it, I was jumping across canyons and shit! If I don‘t win, the awards show loses credibility. Nothing against you (J&S), but hell man.“

Dann erwähnte er noch, dass er die beiden überhaupt nicht kennt und ihr Video noch nie gesehen hätte.
Man könnte es für eine Inszenierung halten, aber die MTV-Bildregie schwenkte sofort wieder ins Publikum, jedenfalls gab er anscheinend anschließend eine Pressekonferenz, auf der er das auf der Bühne Gesagte nochmals unterstrich:

„That is complete bullshit, I paid a million. Obviously it’s not all about the money, but the response it got transcended everything, it really made great TV. It took a month to film; I stood on a mountain ; I flew a helicopter over Vegas. I did it to be the king of all videos and I wanted to walk home with that award…. Please press people print ‚Kanye says fuck that!“

Da die Sieger aus Frankreich kommen, sollte die Tatsache, dass Kanye West sie nicht kennt, nicht allzu überraschend sein. Man kann die Franzosen zwar nicht von der Kulturignoranz freisprechen, die Amerikaner allerdings auch nicht so wirklich. Jedenfalls wundert es doch stark, dass diese Story meines Wissens in keinem deutschsprachigen blog erscheint (jedenfalls findet Technorati nichts). Hier zwei englischsprachige, blogs die darüber berichten und aus denen auch die genauen Zitate stammen.
Paule Mooney
GroundupHipHop

Und dann noch das Siegervideo