Selten so gelacht

Spiegel Online bringt einen Artikel über die Rekrutierungsversuche von Nazis in Fußballvereinen und lässt den geläuterten Daniel Landgraf folgende Feststellung treffen.

„Die Unterwanderung ganzer Fußballvereine funktioniert ohne Glatze und Stiefel. Exkamerad Landgraf erklärt: „Da heißt es: Der Junge spielt Fußball und ist in der freiwilligen Feuerwehr aktiv – das kann kein Nazi sein.“

Schließt sich so 100% aus wie Pyromanie und Feuerwehrengagement. .
Kilngt nach: Der Junge ist bei der Bundeswehr und bei den Ortsburschen. Der kann gar kein Nazi sein.
Gerade die freiwilligen Feuerwehren sind nach meinem Anschein ethnisch sehr homogen und m.E. ein Tümmelbecken für reaktionäre, protektionistische Einstellungen und somit auch offen für latente/offene Xenophobie. Das Ganze kann dann auch beim Aufstellen vom Maibaum und bei anderen hochkarätigen Events besprochen werden. Wäre übrigens auch ein Diplomarbeitsthema. Hm.
Ich glaube ich formuliere in meinem blog nur noch Fragestellungen von Diplomarbeiten die nie geschrieben werden.

Die Rückkehr der glorreichen Maschinenhasser

Rage against the machine, die Wächter der revolutionären Moral, sind von sich überzeugt. Sehr überzeugt. Zu überzeugt. Eher weniger überzeugt sind sie von der US-Regierung, doch das wird diese zu spüren kriegen. Wenn sich die vier Bandmitglieder – einzeln ist jeder schwach – zu Bruticus zusammenschließen wächst in Washington D.C. kein Gras mehr. Sieben Jahre nach der Auflösung kehren sie zurück, um beim Coachella Festival die US-Regierung zu stürzen. Oder wollen sie die US-Regierung stürzen um einen Anlass zur Rückkehr zu haben? Egal, sie kehren zurück. Total verrückt.
Tom Morello:

„Die Bush-Administration taumelt. (…)Uns allen war klar, dass die Zeit gekommen ist, um zu sehen, ob wir die Regierung mit einem tödlichen Sturzflug K.O. schlagen können.“

via: visions

Die große Chartshow der aussterbenden Tiere

Bei edge of existence kann man die Top 100 der bedrohten Tierarten sehen.Abgesehen davon, dass ich es besser fände wenn man von den 100 meistbedrohten Tierarten spräche, ist die Seite einen kleinen Abstecher wert,

Wer ist dein Held

Schließ ich mich dem Medienhype mal an: Der Superman der New Yorker U-Bahn bei David Letterman.
Sehr sehr gewandt im Umgang mit den Medien…s´cuse me sir – i dont know you – you dont know me…

Von der Neueinschätzung der Situation

Martin Schmitt, sehr selbstbewusst, am 2.1.2007:

“ Jetzt habe ich den perfekten Sprung wieder in mir“

Martin Schmitt am 7.1.2007:

„Mir fehlt das Selbstvertrauen, daher springe ich unter meinen Möglichkeiten“

Haushaltstip # 2134

Pizzateig mal anders kneten: Karatehose anziehen, einen Freund fragen, ob er, während man selbst knetet, mit dem Hammer auf den Teig schlagen kann. Wenn er nett ist, achtet er auf die Finger. Und dann? Action.

These

Die gefühlte Qualität von Silvesterparties verhält sich umgekehrt proportional zum Weltschmerz.

Second Life

Wer, wie ich, um diese Uhrzeit noch allein vor dem PC sitzt, sollte ernsthaft darüber nachdenken ein zweites Leben zu beginnen. Ich denke nach.

Vom Weihnachtsstress

Man steht also vier Wochen vor Weihnachten im Elektronikeinzelhandel um sich durchzuschlagen.
Man hat es nicht geschafft.
Man ist „Verkaufsförderer“.
Semestergebühren, neuer Monitor, vielleicht auch bald eine neue Festplatte, den 80 Gb IPod findet man auch ganz cool, hat aber nicht die nötige Kohle und kauft sich als Ersatzbefriedgung ein Bluetooth-Headset das man nicht braucht. Ersatzbefriedigung nach dem Motto „Don´t hate the player – hate the game“. Jaja, die neu gekauften Nikes sind auch geil und wenn man Media Markt Einkaufspreise bekommt, sind Elektronikschnäppchen eben nochmal verlockender. Situationsabhängig – es is ja Weihnachten, man beschenkt sich also selbst. Von Weihnachten bekommt man aber nichts mit.
Fast nichts.
Nur Verzweiflung.
Insbesondere, wenn Eltern am 22. Dezember vor einem stehen und mit rudimentären Sprachkenntnissen überraschen:
„Frage: Nintendo DS Lite???“
„Antwort (Doppelpunkt) Nein. Sie sind leider zu spät dran. Aber nehmen sie sich doch stattdessen eine xxxxxx mit.“ Ätsch.
Verzweifelnde Augen blicken mich an. Aus stolzen Eltern, in den Elektronikmarkt gegangen um mit einem Nintendo DS wieder heraus zu spazieren, werden fragende Gesichter die nur unter größter Anstrengung ein ratloses „Und jetzt?“ stammeln.
Schon blöd, wenn man nicht weiter weiß.

Applaus

null
Beim Beutefang entwickelt der Fangschreckenkrebs eine Beschleunigung von 100 km / s² und schleudert seine Fangarme dabei 100-mal schneller nach vorne als die Boxhiebe eines Schwergewichtlers – und das im Wasser! Dabei werden rund 470 Kilowatt pro kg erzeugt, gut 70-mal soviel Energie, wie in einem Formel 1 – Boliden steckt.
Bild: via: Spon
(Quelle: wikipedia